PET: Überangebot lässt die Notierungen weiter abbröckeln

06.11.2019

Auch im Oktober 2019 bröckelten die europäischen PET-Preise weiter vor sich hin. Zwar waren vereinzelt Rollover-Meldungen zu hören, aber letztlich wurden auch bei Kleinmengen Nachlässe etwa in der Höhe der Kostensenkungen des Vormonats gewährt. Große Mengen und Spotangebote liegen mittlerweile schon mehr als 200 EUR/t unter den Kleinabnahmen. Damit sind hochwertige Regranulate, obwohl auch sie seit Monaten auf Talfahrt sind, wieder einmal deutlich teurer als Primärwaren. Das berichtet der Branchendienst KI Kunststoff Information (Bad Homburg) im aktuellen Monatsreport.

Die Kostenbasis für den November ist noch unklar. Aber selbst wenn PX im Oktober stabil oder fest bleiben sollte, wird sich am Druck auf die PET-Notierungen wenig ändern. Die Marktlage tendiert nach wie vor stark liquide. Von weiteren Nachlässen ist auszugehen, um überhaupt Geschäfte in Gang zu setzen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg