PET: Weltweite Polyesterflaute drückt die Preise

05.06.2019

Auch der Mai 2019 zeigte sich für die europäischen PET-Anbieter enttäuschend. Über lange Strecken blieb das Wetter eher kühl und regnerisch, was die Nachfrage weiter am Boden hielt. Zugleich fielen die Preise in den asiatischen Polyesterstrecken recht deutlich, wodurch Importe an Attraktivität gewannen. Immerhin gelang es den immer stärker margenbedrängten Anbietern aber, die Nachlässe im Rahmen zu halten. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report zu PET-Preisen.

Noch, ist wohl zu konstatieren. Wegen der attraktiven Importe bei anhaltend flauer Nachfrage wird jedenfalls immer vernehmbarer über die Notwendigkeit von Drosselungen räsoniert. Zugleich ließ die PX-Referenz Mai kurz vor Monatsschluss kräftig nach. Wenn nicht urplötzlich ein Jahrhundertsommer wie im letzten Jahr ausbricht, sind im Juni wohl spürbare Nachlässe zu erwarten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg