Polypropylen: Aufschläge unterhalb des Kostenanstiegs

04.09.2020

Die Preise für Polypropylen bewegten sich im August 2020 leicht nach oben. Während die Anhebungen im ersten Monatsdrittel unter dem Eindruck von ungeplanten Anlagenausfällen meist noch den vollen Umfang des Monomeranstiegs (27,50 EUR/t) erreichten, bröckelte die Aufschlaghöhe im weiteren Verlauf des August zusehends ab. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Für den September rechnen die Marktakteure mit keinen nennenswerten Veränderungen, zumal auch die C3-Referenz einen Rollover verzeichnete. Ob es im Windschatten der Hurrikan-bedingten Force Majeures von US-Anlagen zu Versorgungsengpässen in Europa kommen wird, bleibt abzuwarten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg