Polypropylen: Notierungen tendieren seitwärts

08.10.2020

Im Windschatten der stabilen C3-Kosten machten auch die PP-Preise einen Schritt seitwärts. Die Aufschlagsforderungen einiger Anbieter verpufften weitgehend, allenfalls bei einzelnen Tieflagen gelangten sie zur teilweisen Umsetzung. Das durch Anlagenausfälle verringerte Angebot zeigte damit kaum Effekt – die Nachfrage war einfach zu schwach. Die Mengenabrufe aus der Automobilindustrie legten zwar etwas zu, vom Normalniveau waren sie aber noch weit entfernt. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

An dieser Gemengelage dürfte sich auch im Oktober wenig ändern. Ob die leichte C3-Reduktion im Oktober (-12,50 EUR) aber weitergegeben wird, erscheint angesichts der limitierten Versorgungslage eher fraglich.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg