Polypropylen: Produktion läuft, doch Autobranche schwächelt

06.10.2021

Nachdem der C3-Preis seit Dezember 2020 eigentlich nur eine Richtung gekannt hatte – nämlich: aufwärts –, kam es im September erstmals zu einem Abschlag – wenn auch nur um moderate 5 EUR/t. Die Produzenten konnten ihre Preisvorstellungen angesichts des verbesserten Angebots sowie des zunehmenden Widerstands von Seiten der Abnehmer nicht durchsetzen. Im Gegenteil: Nicht selten wurden die noch besonders hochstehenden Notierungen reduziert. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Produktionsseitig hat sich die Lage in Europa mithin entspannt. Hinzu kamen höhere Importmengen aus Asien und Fernost, die jedoch vor allem in Italien und der Benelux-Region landeten. Für Unruhe sorgt die schwächelnde Nachfrage aus dem Automobilsektor. Hier stehen die Zeichen auf Sturm. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg