Polyurethan-Rohstoffe: TDI-Preise setzen Abwärtstrend fort

25.04.2019

Bei den PUR-Komponenten setzten die Isocyanate ihre Bewegungen aus dem Vormonat weitgehend fort. Die Notierungen für MDI polymer festigten sich im April etwas deutlicher als erwartet, jedoch nicht gänzlich überraschend. TDI stand noch immer unter dem Druck einer sehr schwachen Auto-Nachfrage. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Zum Auftrieb bei MDI trug auch der um 82 EUR/t höher fixierte Benzol-Kontrakt bei. Einen Rollover konnten nur noch wenige Abnehmer erreichen, weil die Erzeuger angesichts der zuletzt historisch tiefen Preise stark auf eine Rekonstitution der Margen drängten. TDI stand unter dem Druck einer sehr schwachen Weichschaum-Nachfrage vornehmlich aus dem Automobilbau. Die Pkw-Neuzulassungen in Europa gingen weiter zurück, allein im März schrumpften die Zahlen in allen großen Märkten und im Durchschnitt um fast 4 Prozent.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg