Polyurethane: Schwache Marktlage drückt die Notierungen

22.11.2019

Auch die europäischen PUR-Märkte konnten sich im November dem schwachen Konjunkturumfeld nicht entziehen. Saisonal geprägte Geschäfte wie der Bausektor ließen erwartungsgemäß nach, zugleich zieht die Automobilkrise offenkundig immer weitere Kreise in den gesamten Industrieaktivitäten. Insofern zeigten sich trotz teilweise länger andauernden Wartungen alle PUR-Rohstoffe gut versorgt. Der Absturz der Benzol-Referenz in den beiden letzten Monaten sorgte bei den Derivaten wie MDI zusätzlich für eine schwankende Basis, was im Resultat zu Abschlägen führte. Ebenso ließ TDI nach, hier aber noch stärker von der Autodelle getrieben. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Im Dezember dürfte sich der Preisdruck fortsetzen. Zwar werden die Grundstoffe aus heutiger Sicht wohl solide tendieren, aber die Nachfrage dürfte im Jahresendmonat abflachen. Diesmal vermutlich sogar etwas stärker als üblich, da viele Abnehmer notgedrungen frühe und lange Weihnachtspausen planen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_Weihnachten19_BAN_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg