PVC: Aufwärtstrend der Preise setzt sich fort

03.12.2020

Die Hausse der PVC-Preise setzte sich im November 2020 fort. Die Notierungen strebten bereits den sechsten Monat in Folge nach oben, S-PVC Basis erreichte den höchsten Stand seit Jahren. Getrieben wurden die Preise von der nach wie vor engen Marktlage. Zwar haben mehrere Produktionsanlagen inzwischen den Betrieb wieder aufgenommen, aber nach den vorangegangenen Stillständen waren die Läger leer. Anbieter mussten Mengen weiterhin allokieren. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Die Produzenten möchten die PVC-Notierungen im Dezember weiter anheben und verweisen dabei auf das höhere Preisniveau in anderen Weltregionen. Doch auch hier ist PVC schon ziemlich teuer und der Spielraum für weitere Aufschläge somit begrenzt. Da sich die PVC-Preise in den letzten Monaten von den Vorproduktkosten weitgehend entkoppelt haben, dürfte auch der Anstieg der C2-Referenz (+20 EUR/t) nicht größer ins Gewicht fallen. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg