PVC: Die Preis-Hausse setzt sich fort

02.02.2021

Der Aufwärtstrend der PVC-Preise bleibt ungebrochen. Im Januar 2021 stiegen die Notierungen bereits den achten Monat in Folge. Schub erhielten sie weiterhin von der engen Marktsituation und der nach wie vor regen Nachfrage. Somit konnten die Produzenten von PVC-Basismaterialien die Preise erneut über den anteiligen C2-Kostenanstieg hinaus erhöhen. Die Compounds folgten hingegen weitgehend den reinen Kostenveränderungen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Die PVC-Angebotslage verbesserte sich nur geringfügig, und für den Februar bleiben die Verfügbarkeitsaussichten trübe. Angesichts einer weiterhin regen Nachfrage und steigender C2-Kosten (Februar: +70 EUR/t) sind Aufschläge auch für den Februar zu erwarten – damit wird sich die Preis-Hausse wohl oder übel in den neunten Monat fortsetzen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg