Russland: Entwicklung der Polymerpreise bleibt abschüssig

09.07.2019

Weiterhin blieb die russische Nachfrage nach Standard-Thermoplasten im Juni 2019 ähnlich schwach wie in den Vormonaten. Eine Ausnahme bilden die Notierungen für PVC, die wegen reger Bautätigkeiten spürbar anzogen. Fast alle anderen Sorten und Qualitäten blieben dagegen auf abschüssigem Gelände. Insbesondere die Preise für PS und PET fielen recht deutlich, im Einklang mit den internationalen Trends in den jeweiligen Strecken. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Regionen-Report.

Im Juli werden keine großen Änderungen in der Nachfragedynamik erwartet. Allerdings gehen in Bereichen wie PE-HD und PP einige Anlagen in Wartung, zum Teil ist auch mit Drosselungen zu rechnen. Das sollte den Preisverfall zumindest abbremsen, wenn nicht sogar stoppen. Einzig PVC steht wegen ansehnlicher Bauaktivitäten weiter eher im Aufwind.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg