Russland: Preiserhöhungen in allen Segmenten

09.10.2020

Im September herrscht auf dem russischen Markt für Basispolymere weiterhin ein Versorgungsengpass, was zu allgemeinen Preisanstiegen geführt hat. Russische Werke begrenzten ihre Lieferungen an inländische Verarbeiter aufgrund planmäßiger Reparaturen, gleichzeitig floss mehr Material in den Export. Wie der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report berichtet, blieb die Nachfrage im Monatsverlauf zunächst auf hohem Niveau, gab jedoch gegen Monatsende wieder leicht nach.

Spitzenreiter bei den Standard-Thermoplasten war Polystyrol, dessen Preis um durchschnittlich knapp 12 Prozent anzog. Angebote chinesischer und amerikanischer Marken waren aufgrund des hohen Preises nur in geringen Mengen erhältlich. Weitere Preisaufschläge sind im Oktober daher wahrscheinlich.
 

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
    © 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg