Russland: Preissteigerungen bei allen Standard-Thermoplasten

08.02.2021

Teils deutliche Preiserhöhungen in allen Segmenten prägten den russischen Markt für Standard-Thermoplaste im Januar 2021 – bei meist durchschnittlicher, seltener auch ausgeprägterer Nachfrage. Das ausgedünnte Angebot und die seit Dezember hohen Preise verhinderten den sonst üblichen Lageraufbau seitens der Verarbeiter. Große Sprünge meldet der KI-Kooperationspartner Plastinfo (Moskau / Russland) insbesondere bei den Preisen für das europaweit enge PVC sowie PET.

Insgesamt machte sich vor allem bei den Polyethylen-Sorten die nicht ausreichende Versorgung mit Ethylen bemerkbar, die die Produktion auch in Europa teils spürbar einschränkte. In der Folge war die Volatilität recht hoch, vor allem bei Folien- und Spritzgießmaterialien der Polyethylen-Sorten LD und HD sowie auch LLD-Folientypen, wo Importe aus Asien fehlten. Hohe Frachtkosten und fehlende Container verschärften das Problem. Im Februar erwartet Plastinfo deshalb bei fast allen Standard-Thermoplasten weiter anziehende Preise.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg