Standard-Regranulate: Preisdruck bei sortenreinen Qualitäten

19.12.2019

Die Notierungen der meisten Regranulate tendierten im Dezember 2019 weiter nach unten. Das üppige Angebot und Abschläge bei der Neuware setzten vor allem die Preise sortenreiner Qualitäten unter Druck. Zudem blieb die Nachfrage schwach. Neben saisonalen Effekten machte sich die Kürze des Produktionsmonats Dezember bemerkbar. Darüber hinaus orderten die Verarbeiter nicht mehr als unbedingt nötig, um aus bilanziellen Gründen die Lagerbestände zum Jahreswechsel möglichst gering zu halten. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Viele Regranulierer und Verarbeiter machen über die Weihnachtsfeiertage Betriebsferien und nehmen die Produktion erst in der zweiten Januarwoche wieder auf. Entsprechend gering ist der Ausstoß, aber auch der Bedarf. Für Januar sind keine größeren Preisbewegungen zu erwarten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg