Standard-Thermoplaste: Druck auf die Preise nimmt zu

17.06.2019

Den Beginn des Juni 2019 hatten sich die europäischen Anbieter von Standard-Thermoplasten sicher angenehmer vorgestellt. Die leichten Margenzugewinne des Vormonats sollten ausgebaut werden, so die Vorstellung insbesondere vieler Polyolefin-Produzenten. Angesichts fallender Preise in den Ölstrecken und einer weiterhin nicht berauschenden Nachfrage halten sich jedoch viele Abnehmer stark zurück. Bislang retten die Anbieter den Rollover der Olefin-Referenzen in die Polymerpreise. Ob das aber im Monatsverlauf so bleiben wird, scheint eher fraglich. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Im Styrolsektor zeichnete der Absturz der SM-Referenz den Weg der Notierungen für PS und EPS vor. Hier prägen dreistellige Abwertungen das Bild, wiewohl die Referenzvorgabe nicht vollständig erreicht wird. Noch nicht, ließe sich ergänzen, denn auch die Styolkunststoff-Käufer halten sich stark zurück, da vielfach auf weiter fallende Preise gesetzt wird.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg