Standard-Thermoplaste: Zähes Ringen um weitere Preisnachlässe

15.05.2020

Die Rücknahme des Ethylenkontrakts um weitere 100 EUR/t im Mai hat die Thermoplaste neuerlich unter Druck gesetzt. Dennoch gaben die Erzeuger im Durchschnitt nur die Hälfte der Verbilligung weiter, bei gering spezifizierten Materialien auch etwas mehr. Spritzgießmaterialien hielten sich ähnlich wie die Folienqualitäten, jedoch waren bei Ersteren häufiger tief liegende Spotmengen im Markt zu sehen. Styrolkunststoffe zeigten sich beinahe stabil, nachdem das Vorprodukt Styrol zu Monatsbeginn nur noch leicht nachgegeben hatte. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Der weitere Ausblick ist für die Mehrzahl der Sorten leicht fallend, allenfalls ist mit Stabilität zu rechnen wie etwa bei Polypropylen und Polyethylen-Rohrqualitäten. Auch Styrolkunststoffe könnten sich etwas weniger anfällig für weitere Abschläge zeigen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg