Styrolkunststoffe: Notierungen meist im schwachen Rollover

06.10.2020

Die Notierungen der Styrolkunststoffe tendierten im September 2020 nach dem leichten Rückgang der SM-Referenz (-13 EUR/t) größtenteils seitwärts oder leicht nach unten. Etwas deutlicher fielen die Abschläge bei Polystyrolfolien aus, nachdem insbesondere in der Distribution auch höhere Preisrücknahmen vorgenommen wurden. Im Gegenzug legten die Preise für ABS-Spritzgießmaterialien zu, denn angesichts knapper Verfügbarkeit und dem Ausbleiben von Importen duldeten Produzenten bisherige Tieflagen nicht mehr. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Bei den übrigen Materialien bereitete die Versorgungslage hingegen keine größeren Probleme, auch wenn einige Erzeuger im Zuge von Anlagenwartungen oder -drosselungen nicht uneingeschränkt lieferfähig waren. Daran wird sich wohl auch in den nächsten Wochen nicht viel ändern, sodass die im Oktober erneut rückläufige SM-Referenz (-33 EUR/t) bei PS und EPS zumindest in Teilen weitergegeben werden dürfte. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg