Styrolkunststoffe: Preisanhebungen auf breiter Front

07.12.2020

Nach dem Anstieg der Styrol-Referenz (+58 EUR/t) tendierten die Preise für Polystyrol, EPS und ABS im November 2020 allesamt nach oben. Das Ausmaß der Preiserhöhungen fiel jedoch sehr unterschiedlich aus. Bei EPS erreichten sie allenfalls den Umfang des SM-Kostenanstiegs, blieben jedoch meist eher etwas darunter. Den Polystyrol-Anbietern spielte unterdessen die zunehmend knappe Verfügbarkeit in die Karten, sodass sie neben der Kostenweitergabe in der Regel auch eine leichte Margenverbesserung erwirken konnten. Den Vogel schoss aber ABS ab: Aufgrund der engen Marktlage, die nach wie vor aus dem geringen Umfang der Importe aus Fernost resultierte, konnten die Anbieter zum Teil kräftige Aufschläge durchsetzen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Im Dezember werden die Notierungen der Styrolkunststoffe weiter nach oben streben. Denn die Styrol-Referenz verzeichnete im letzten Monat des laufenden Jahres einen Sprung von 139 EUR/t nach oben. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg