Styrolkunststoffe: Preise drehen im Oktober wieder nach unten

07.11.2019

Die Notierungen der Styrolkunststoffe tendierten nach zwei Monaten steigender Preise wieder nach unten. Richtungsweisend war abermals die SM-Referenz (-21 EUR/t). Versuche der Erzeuger, die Preise für Styrolkunststoffe stabil zu halten und damit die ausgedünnten Margen wieder nach oben zu bringen, hatten weit überwiegend keinen Erfolg. Meist mussten sie die volle Kostenermäßigung weitergeben, und in einigen Fällen ging die Höhe der Abschläge auch noch darüber hinaus. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Die Nachfrage blieb angesichts der Konjunkturabschwächung sehr verhalten, und selbst bei den EPS-Dämmstoffen fielen die Mengenabrufe für die Hochphase der Bausaison nicht besonders üppig aus. Insbesondere bei ABS trieb das bestehende Überangebot einige Anbieter dazu, Mengen – unter der Bedingung der kurzfristigen Auslieferung – besonders günstig am Markt feilzubieten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg