Technische Regranulate: Wenig Spielraum für Preissteigerungen

21.05.2019

Mit Ausnahme der Preise für RE PP-Compounds, die dem Auftrieb bei Primärcompounds folgten, blieben die Rezyklatnotierungen im Mai unverändert. In einigen Fällen war das aber lediglich den Quartalsvereinbarungen geschuldet, ohne die es beispielsweise bei RE POM und RE PA 6.6 vermutlich zu einer Abwärtsbewegung gekommen wäre. Auch teils steigende Vorproduktpreise wie für Styrol und Aromaten änderten daran nichts, diese blieben bei weiter schwacher Nachfrage im Primärmarkt stecken. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Die produktionsfreundliche Phase im Mai führte zu einer Normalisierung des Rezyklatangebots. Grundware stand ausreichend zur Verfügung. Insgesamt gewannen Rezyklate wieder an Attraktivität. Auch der Automobilbau kam etwas besser in die Spur, wenngleich der Gesamteindruck in der Branche schwach bleibt. Auch im Juni dürfte die immer noch verhaltene Nachfrage kaum Spielraum für Preisanhebungen bei den Rezyklaten lassen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg