EuPC: Existenznöte aufgrund der Kosten für Strom und Gas

26.09.2022

Sieht seine Mitglieder mit dem Rücken zur Wand: EuPC-Geschäftsführer Alexandre Dangis (Foto: EuPC)Sieht seine Mitglieder mit dem Rücken zur Wand: EuPC-Geschäftsführer Alexandre Dangis (Foto: EuPC)

Die Preise kennen derzeit nur eine Richtung: Wegen der hohen Kosten für Energie kommen Kunststoff-Verarbeiter sowie -Recycler zunehmend in Bedrängnis. Nach Angaben des europäischen Verbands der Kunststoffverarbeiter EuPC (Brüssel / Belgien) sind einige Hersteller aufgrund der aktuellen Kostensituation sogar gezwungen, ihre Produktionen einstellen zu müssen.

„Diese Situation könnte die Versorgung mit wichtigen verpackten Waren in der EU gefährden“, warnte EuPC-Geschäftsführer Alexandre Dangis. Im Branchendurchschnitt hätten sich die Stromkosten europaweit seit Anfang des Jahres verdoppelt; viele Unternehmen müssten sogar mit Stromrechnungen kämpfen, die um bis zu 750 Prozent höher seien als noch im Januar. Dangis forderte daher die Politiker in Brüssel auf, nach „sehr kurzfristigen Maßnahmen“ zu suchen, um industrielle Wertschöpfungsketten am Laufen zu halten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg