ABS: Ineos Styrolution erklärt Force Majeure für Spezialitäten aus Köln

24.02.2021

ABS-Granulate (Foto: Ineos Styrolution)ABS-Granulate (Foto: Ineos Styrolution)

Der Kunststoffkonzern Ineos Styrolution (Frankfurt) hat am 16. Februar 2021 Force Majeure für ABS-Spezialitäten vom Produktionsstandort Köln deklariert. Wegen einer unzureichenden ACN-Versorgung und eines technischen Problems der Anlage seien Produkte der Marken „Novodur“ und „Novodur HH“ nicht in vollem Umfang verfügbar und müssten allokiert werden, erklärte ein Sprecher gegenüber KI. Die FM, deren Dauer noch nicht abzusehen sei, gelte aber nur für die Produktion in Köln. ABS-Spezialitäten vom Standort Antwerpen seien nicht betroffen.

Die Versorgung mit ABS ist seit Monaten extrem eingeschränkt. Verschärft wird die Situation nun durch den Ausfall einer großen Styrol-Anlage in den Niederlanden. Die ABS-Preise steuern im Februar und März auf neue Allzeithochs zu.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg