Amaplast: Coronavirus-Pandemie führt zu Lieferengpässen

19.03.2020

Trotz aller Covid-19 Schwierigkeiten werden in Nibbia weiter Anlagen produziert (Foto: Colines)Trotz aller Covid-19 Schwierigkeiten werden in Nibbia weiter Anlagen produziert (Foto: Colines)

Die meisten Kunststoffmaschinenbauer in Italien sind aktuellen Angaben des Branchenverbands Amaplast (Mailand / Italien) zufolge noch regulär in Betrieb. Das Dekret des italienischen Premierministers Giuseppe Conte vom 12. März 2020 zur Eindämmung der Covid-19-Ausbreitung in Italien sieht nicht die Schließung von produzierenden Unternehmen vor – die drastischen Einschränkungen im ganzen Land beziehen sich auf Geschäfte, Restaurants und andere „nicht wesentliche Aktivitäten".

Eine Sprecherin von Amaplast sagte, die Mitgliedsfirmen hielten die Vorgaben der Regierung vollständig ein, um das gesundheitliche Wohlergehen der Mitarbeiter und aller an den Herstellungsvorgängen beteiligten Personen zu gewährleisten. Wo möglich, wird „smart working" angeordnet – das heißt, insbesondere Mitarbeiter aus Verwaltung und kaufmännischen Bereichen werden ins Homeoffice geschickt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg