Armacell: Zahlreiche Investitionen sollen Wachstum ermöglichen

28.02.2019

Patrick Mathieu, CEO und President Armacell Group (Foto: Armacell)Patrick Mathieu, CEO und President Armacell Group (Foto: Armacell)

Das Geschäftsjahr 2018 des Dämmstoffherstellers Armacell (Luxemburg) lief laut vorläufigen Zahlen eher mäßig: So legte der Umsatz um 1 Prozent auf gut 610 Mio EUR zu, das bereinigte Ebitda auf 106 Mio EUR, ein Plus von 3,8 Prozent. Ohne Wechselkurseffekte, die 4 Prozent Gewinnwachstum ausmachten, wäre das Ebitda allerdings stabil geblieben.

Grund für das maue Ergebniswachstum waren zahlreiche Investitionen, beispielsweise für Übernahmen: Den Anfang machte die Akquisition des chinesischen Herstellers von elastomeren Dämmstoffen De Xu Insulation Materials (Yingde, Guangdong / China). Im August kam Guarto SRL (Caselle Torinese / Italien) hinzu, ein Hersteller von thermoplastichen Schallschutzlösungen aus PUR. Außerdem übernahm Armacell den kanadischen Hersteller von Rohrträgerlösungen TB Concept Inc.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_Weihnachten19_BAN_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg