Asahi Kasei: Produktionskapazität für Kunstleder wird ausgebaut

25.07.2019

Das künstliche Velourleder kommt beispielsweise im Autoinnenraum zum Einsatz (Foto: Asahi Kasei)Das künstliche Velourleder kommt beispielsweise im Autoinnenraum zum Einsatz (Foto: Asahi Kasei)

Der Kunststofferzeuger Asahi Kasei (Tokyo / Japan) baut die Produktionskapazität für das Kunstleder „Lamous" im Werk in Nobeoka, Präfektur Miyazaki / Japan in zwei Schritten auf 14 Mio m² bis Ende des Jahres 2021 aus. Die erste Erweiterungsstufe läuft gerade und soll den Ausstoß bis Herbst 2019 auf 10 Mio m² erhöhen. Dann beginnt nahtlos die nächste Phase.

Das Material besteht aus Polyester und wird mit wasserbasiertem Polyurethan beschichtet, um die Haptik zu verbessern. In Europa wird Lamous von der italienischen Firma Miko eingefärbt und unter dem Markennamen „Dinamica" vertrieben. Es kommt in Automobilen, Möbeln, IT-Zubehör oder auch Bekleidung zum Einsatz.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg