BASF: Chemiekonzern senkt Gewinnprognose

11.12.2018

Tanklager am Hauptsitz in Ludwigshafen (Foto: BASF)Tanklager am Hauptsitz in Ludwigshafen (Foto: BASF)

Die BASF SE (Ludwigshafen) hat die Gewinnerwartungen zurückgeschraubt. Der Chemiekonzern rechnet für 2018 mit einem Rückgang des Ebit vor Sondereinflüssen um 15 bis 20 Prozent. Bislang war das Unternehmen davon ausgegangen, dass der Vorjahreswert von 7,65 Mrd EUR um lediglich bis zu 10 Prozent nachgeben werde. Beim Real-Ebit der BASF-Gruppe wird unverändert ein „deutlicher Rückgang“ erwartet und beim Umsatz weiterhin ein leichter Anstieg von bis zu 5 Prozent.

Das Ebit vor Sondereinflüssen wird von drei Faktoren zusätzlich belastet. Zum einen verfehlt das Segment „Chemicals“ wohl die Prognose, weil die Preise für Isocyanate stärker gesunken und die Crackermargen geringer ausgefallen sind als erwartet. Zum anderen führt das Niedrigwasser des Rheins im vierten Quartal voraussichtlich zu Einbußen von bis zu 200 Mio EUR. Und schließlich schwächte sich das Geschäft mit der Automobilindustrie ab.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg