BASF: EPS grau mit Rezyklatanteil

15.03.2022

Neu im Portfolio: EPS grau mit Rezyklatanteil (Abb.: BASF)Neu im Portfolio: EPS grau mit Rezyklatanteil (Abb.: BASF)

Der Chemiekonzern BASF (Ludwigshafen) hat zusammen mit dem Dämmstoffspezialisten Karl Bachl (Röhrnbach) eine graue EPS-Type mit Rezyklatanteil entwickelt. „Neopor F5 Mcycled“ enthalte 10 Prozent Rezyklat, eigne sich für die Herstellung von Fassadendämmungen sowie anderen Gebäudeanwendungen, biete die gleichen mechanischen Eigenschaften wie „Neopor F 5200 Plus“ und lasse sich per Extrusionsverfahren produzieren, heißt es aus Ludwigshafen.

Der Rezyklatanteil stammt vorwiegend aus mechanisch recycelten EPS-Verpackungsabfällen. „Damit können wir die benötigte Qualität sicherstellen“, erklärt Bachl-Geschäftsführer Michael Küblbeck. Vollständig recyceln ließen sich heute aber auch EPS-Dämmstoffe aus dem Bausektor. „Momentan ist hochwertiges EPS-Rezyklat noch ein knappes Gut“, sagt Klaus Ries, Vice President Business Management Styrenics Europe bei BASF. „In den kommenden Jahren möchten wir das EPS-Recycling mit unseren europäischen Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette steigern und auf andere Abfallströme ausweiten, um so den Einsatz von mechanisch recyceltem EPS weiter auszubauen.“

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg