Bayer: Verkauf des Chemiepark-Betreibers Currenta

10.12.2018

Der Chempark Leverkusen (Foto: Currenta)Der Chempark Leverkusen (Foto: Currenta)

Die massiven Sparpläne von Bayer (Leverkusen) treffen auch Currenta (D-51368 Leverkusen; www.currenta.de), den Betreiber des „Chemparks Leverkusen" (www.chempark.de). Neben dem Abbau von weltweit 12.000 Stellen kündigte der Chemiekonzern an, seine Beteiligung von 60 Prozent an Currenta abzustoßen.

Das Unternehmen, an dem Lanxess (Köln) die übrigen 40 Prozent hält, betreibt außer dem Chempark Leverkusen auch diejenigen in Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Auf den drei Arealen sind insgesamt rund 70 Unternehmen angesiedelt, darunter Arlanxeo (Kautschuk), Asahi Kasei (F&E technische Kunststoffe), Covestro (PC, TDI, MDI), Ineos Styrolution (ABS) und Lanxess (PA, EVM).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg