BellandVision: Deutschlands größtes duales System jetzt bei Veolia

29.03.2022

Große Teile des französischen Wasser- und Abfallkonzerns Suez (Paris / Frankreich) gehören nach Erteilung aller behördlichen Genehmigungen jetzt zum ebenfalls französischen Entsorger Veolia (Paris / Frankreich). Die Fusion hat auch Auswirkungen auf das Verpackungsrecycling in Deutschland.

Die derzeitige Nummer eins im Bereich der Lizenzierung von Leichtverpackungen (LVP-Fraktion), BellandVision (Pegnitz), wechselt die französische Muttergesellschaft: Nach Suez hat jetzt Veolia das Sagen. Wie Diana Uschkoreit, Geschäftsführerin von BellandVision, betonte, eröffne der Zusammenschluss der beiden Konzerne „große Potenziale im Bereich des Verpackungsrecyclings und im Einsatz von Kunststoffrezyklaten“. Neben seiner wirtschaftlichen Potenz und dem internationalen Netzwerk verfüge Veolia über die größten Recyclingkapazitäten für Kunststoffverpackungen in Europa. „Mit Veolia im Rücken können wir die Transformation gebrauchter Verpackungen in neue vorantreiben“, sagte Uschkoreit.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg