Borealis: Inbetriebnahme von Naphtha-Kaverne in Finnland

26.11.2020

Der Polyolefinhersteller Borealis (Wien / Österreich) hat im Oktober 2020 seine neue Naphtha-Kaverne in Porvoo / Finnland in Betrieb genommen. Mit dem Bau hatte man 2019 begonnen, jetzt wurde der Lagerbehälter nach Angaben des Unternehmens vor dem geplanten Termin und deutlich unter Budget fertiggestellt.

Borealis investierte 25 Mio EUR in die 80.000 m³ große Anlage, die sich 90 m unter der Erdoberfläche befindet und Schiffslieferungen von bis zu 35.000 t sowie Lieferungen per Bahn aufnehmen kann. Dank der neuen Kaverne könne man nun Naphtha auf fossiler und erneuerbarer Basis flexibler, kosteneffizienter und sicherer aus verschiedenen Quellen auf dem Weltmarkt beziehen. Durch die Möglichkeit, auch erneuerbares Naphtha einzulagern, können Kunden auf erneuerbares Polypropylen und Polyethylen sowie auf erneuerbare Grundchemikalien wie Ethylen, Propylen und Phenol zurückzugreifen.   

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg