Borealis: Polyolefinerzeuger verzeichnet rückläufiges Quartalsergebnis

08.08.2022

„2022 kann ein sehr gutes Jahr für Borealis werden“: Konzern-CEO Thomas Gangl (Screenshot: KI)„2022 kann ein sehr gutes Jahr für Borealis werden“: Konzern-CEO Thomas Gangl (Screenshot: KI)

Die Erträge des Polyolefinerzeugers Borealis (Wien / Österreich) sind im zweiten Quartal 2022 unter Druck geraten: Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert knickte das operative Ergebnis vor Sondereffekten (ohne JVs) um 4 Prozent ein auf 412 Mio EUR, wie Borealis-CEO Thomas Gangl im Gespräch mit KI berichtete: „Wir sehen, dass die Party vorbei ist.“

Grund dafür war vor allem die gesunkene Absatzmenge – bei Polyethylen sanken die Verkaufsmengen um 1 Prozent auf 450.000 t und bei Polypropylen um 11 Prozent auf 480.000 t. Neben der rückläufigen Nachfrage (insbesondere für PP) vor allem aus dem schwächelnden Infrastruktursektor machte sich hier auch die Generalüberholung des Crackers im schwedischen Stenungsund sowie Produktionsprobleme der Raffinerie in Schwechat bemerkbar. Bei den Margen standen sich eine „Normalisierung“ (O-Ton Gangl) bei den Polyolefinen und Zugewinne bei Olefinen gegenüber.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150) KWEB_Rectangle 300x200

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg