Borealis: Polyolefinkonzern streicht PE-Projekt in Kasachstan

20.05.2020

Bei der geplanten PE-Erzeugung in Kasachstan sollte wie in Stenungsund die konzerneigene Borstar-Technologie zum Einsatz kommen (Foto: Borealis)Bei der geplanten PE-Erzeugung in Kasachstan sollte wie in Stenungsund die konzerneigene Borstar-Technologie zum Einsatz kommen (Foto: Borealis)

Der Polyolefinerzeuger Borealis (Wien / Österreich) tritt auf die Bremse. Die Entwicklung eines integrierten Cracker- und Polyethylenprojekts in Kasachstan werde nicht weiter vorangetrieben, teilt der Konzern mit. Als Faktoren für die Entscheidung, die die Österreicher nach eingehender Bewertung des potenziellen Gemeinschaftsunternehmens mit United Chemical Company (UCC, Astana / Kasachstan) trafen, nannte Borealis die Auswirkungen der Corona-Krise und die erhöhte Unsicherheit zukünftiger Marktannahmen.

Dass das Projekt nun gestrichten wurde, dürfte auch in Zusammenhang mit der Ankündigung stehen, die diesjährigen Investitionen um ein Viertel zu kürzen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg