Borealis: Vorwürfe wegen Ausbeutung stoppen Bau der PDH-Anlage

10.08.2022

Da war die Welt noch in Ordnung: der erste Spatenstich für die neue PDH-Anlage in Kallo im September 2019 (Foto: Borealis)Da war die Welt noch in Ordnung: der erste Spatenstich für die neue PDH-Anlage in Kallo im September 2019 (Foto: Borealis)

Der Polyolefin-Produzent Borealis (Wien / Österreich) hat die Bauarbeiten an seiner neuen Anlage zur Propan-Dehydrierung (PDH) im belgischen Kallo „bis auf Weiteres“ gestoppt. Als Grund nannte das Unternehmen „mutmaßliche Fehlpraktiken“ und Verstöße gegen das Sozial- und Arbeitsrecht auf Seiten eines Subunternehmens.

Lokale Medien hatten von ausbeuterischen Zuständen auf der Baustelle berichtet. Einige Handwerker hätten sechs Tage in der Woche arbeiten müssen und einen Monatslohn von lediglich 650 EUR erhalten. Einem Bericht der belgischen Wirtschaftszeitung „De Tijd“ zufolge untersucht die belgische Staatsanwaltschaft den Vorwurf, dass mehr als 50 Arbeiter auf der Baustelle Opfer von Menschenhandel geworden seien.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150) KWEB_Rectangle 300x200

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg