Clariant: Infrarot-detektierbarer Masterbatch für schwarze Verpackungen

17.09.2019

Schwarzes Masterbatch, das sich mittels Infrarot detektieren lässt (Foto: Panthermedia/simoneandress)Schwarzes Masterbatch, das sich mittels Infrarot detektieren lässt (Foto: Panthermedia/simoneandress)

Der Spezialchemiekonzern Clariant (Muttenz / Schweiz) hat mit „Cesa-IR“ Additiv-Masterbatches im Programm, die es ermöglichen, auch dunkle Kunststoffe für Nahinfrarot-Sensoren (NIR) in automatischen Sortiersystemen erkennbar zu machen. Damit lassen sich auch schwarze Verpackungen aus dem Recyclingstrom zurückgewinnen. Laut Clariant weist beispielsweise mit dem Zusatzstoff additiviertes PP einen ähnlichen Reflexionsgrad auf wie ungefärbtes PP.

Cesa-IR-Additive eignen sich für den Einsatz in schwarzem HDPE und LDPE in Spritzguss- und Extrusionsblasformprodukten sowie für schwarzes Polypropylen in Folien und Spritzgussprodukten und außerdem für schwarzes PET und C-PET in Folien. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg