Covestro: Konzern rechnet mit Ergebniseinbruch

27.02.2019

Die Konzernzentrale in Leverkusen (Foto: Covestro)Die Konzernzentrale in Leverkusen (Foto: Covestro)

Der zunehmende Wettbewerb macht Covestro (Leverkusen) zu schaffen: Da der Kunststoffkonzern die Preise senken musste, fiel der Umsatz im vierten Quartal 2018 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert um 7,1 Prozent auf 3,27 Mrd EUR. Die Erträge wurden zudem durch höhere Logistikkosten belastet, sodass das Ebitda um zwei Drittel auf 293 Mio EUR absackte.

Die Leverkusener gehen davon aus, dass das Marktumfeld schwierig bleibt. Covestro rechnet für 2019 mit einem Ebitda von 1,5 bis 2 Mrd EUR. Im vergangenen Jahr, in dem die Margen bereits unter Druck gerieten, erwirtschaftete Covestro noch ein Ebitda von 3,2 Mrd EUR – 6,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Ebenfalls rückläufig entwickelte sich das Konzernergebnis, mit einem Minus von 9,3 Prozent auf 1,82 Mrd EUR. Der Umsatz legte hingegen um 3,4 Prozent auf 14,62 Mrd EUR zu.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x300 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg