Covestro: Quartalsumsatz legt gewaltig zu, Gewinne deutlich weniger

10.05.2022

Die Zentrale in Leverkusen: Erwartungen für das Gesamtjahr wurden zurückgeschraubt (Foto: Covestro)Die Zentrale in Leverkusen: Erwartungen für das Gesamtjahr wurden zurückgeschraubt (Foto: Covestro)

Der Kunststoffkonzern Covestro (Leverkusen) spürt den Margendruck durch den Ukraine-Krieg und hat daher die Prognose gesenkt. Im ersten Quartal 2022 habe das Unternehmen zunächst von einer weiterhin hohen Nachfrage profitiert, erklärt Finanzvorstand Dr. Thomas Toepfer. „Seit Beginn des Ukraine-Krieges sehen wir jedoch, dass die Risiken mit Blick auf unsere Energieversorgung und Lieferketten deutlich gewachsen sind“, so Toepfer weiter. „Hinzu kommen eine sich abschwächende Weltwirtschaft sowie weiterhin bestehende Herausforderungen durch die Auswirkungen und einschränkenden Maßnahmen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie vor allem in China.“ Daher rechnet er für 2022 nun mit einem Ebitda von 2 bis 2,5 Mrd EUR statt wie bislang mit 2,5 bis 3 Mrd EUR. Heruntergeschraubt wurden auch die Erwartungen für den betrieblichen Cashflow – nämlich auf 400 bis 900 Mio EUR statt wie bislang von 1 bis 1,5 Mrd EUR.

In den ersten drei Monaten 2022 schoss der Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert um 42 Prozent nach oben auf 4,48 Mrd EUR, was neben der hohen Nachfrage auch den enorm gestiegenen Kosten für Rohstoffe und Energie geschuldet war. Die Gewinne konnten da jedoch nicht mithalten: Das Ebitda stieg deutlich schwächer um 8,5 Prozent auf 806 Mio EUR, und das Konzernergebnis legte um 5,9 Prozent auf 416 Mio EUR zu.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg