Covestro: Zum Halbjahr keine weitere Korrektur der Prognosen

31.07.2019

Hat als CEO keine wirklich einfache Anfangszeit: Dr. Markus Steilemann (Foto: Covestro)Hat als CEO keine wirklich einfache Anfangszeit: Dr. Markus Steilemann (Foto: Covestro)

Was bereits früh absehbar war, hat sich bestätigt: Der Kunststoffkonzern Covestro (Leverkusen) meldet auch zum zweiten Quartal einen um 16,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt gefallenen Umsatz von 3,2 Mrd EUR. Immerhin aber habe man im Kerngeschäft 1,1 Prozent mehr Menge abgesetzt, heißt es aus Leverkusen.

Die deutlich niedrigeren Preise gingen einher mit noch stärker eingebrochenen Margen insbesondere bei PUR und Polycarbonat, berichtet der Konzern. Das Ebitda ging daher noch deutlich stärker um 53,4 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2018 auf 442 Mio EUR zurück. Für das Gesamtjahr 2019 rechnet Covestro nun weiterhin mit einem Mengenwachstum im Kerngeschäft im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg