Deceuninck: Profilhersteller verbucht Einbruch im Türkeigeschäft

30.08.2019

PVC-Recyclinganlage von Deceuninck im belgischen Diksmuide (Foto: Deceuninck)PVC-Recyclinganlage von Deceuninck im belgischen Diksmuide (Foto: Deceuninck)

Das schwache Türkeigeschäft hat dem PVC-Profilhersteller Deceuninck (Hooglede-Gits / Belgien) im ersten Halbjahr 2019 kräftige Einbußen bei Umsatz und Gewinn beschert. Insgesamt verbuchte die Gruppe einen Umsatzrückgang um 8,5 Prozent auf 312,5 (H1 2018: 341,5) Mio EUR. Das bereinigte Ebitda sackte ab auf 30,2 Mio EUR von zuvor 36,5 Mio EUR.

Die rückläufigen Verkaufsvolumina und hohe Marketingausgaben schlugen hier zu Buche, hieß es. Unter dem Strich musste Deceuninck einen Nettoverlust von 1,2 Mio EUR ausweisen, nach einem Gewinn von 7,5 Mio EUR im Vorjahreszeitraum.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg