DIW-Studie: Lange Rezession bei Stopp russischer Energieeinfuhren

05.04.2022

Gasleitungen: Wie lange ist noch alles im Fluss? (Foto: panthermedia/cozyta)Gasleitungen: Wie lange ist noch alles im Fluss? (Foto: panthermedia/cozyta)

Ob westliches Embargo oder weil Putin den Gas- und Ölhahn zudreht: Ein Wegfall russischer Energieträger hätte weitreichende Folgen für die Wirtschaft in Deutschland. In einer Modellrechnung kommt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW, Berlin) zu dem Ergebnis, dass ein Embargo zu einer langanhaltenden Rezession führen würde, die nach sechs Quartalen mit einem negativen Wirtschaftswachstum von minus 3 Prozent ihren Höhepunkt fände. Damit wäre die Schwere der Rezession vergleichbar mit dem Schrumpfen der deutschen Wirtschaft in Folge der Corona-Pandemie, prognostiziert das DIW. Zudem würde ein Embargo gegen Russland das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands dadurch belasten, dass hohe Kosten für die Kompensation der wegfallenden russischen Energieträger entstünden.

Gleichwohl zeigt sich das DIW optimistisch, dass sich die Auswirkungen eines Einfuhrstopps für russisches Gas und Öl mit einer „zielgenauen makroökonomischen Wirtschaftspolitik“ und dem Vorziehen „ohnehin notwendiger Investitionen für die Energiewende“ begrenzen und abmildern ließen. Wichtig sei aber, dass die Politik die Wirtschaft auf einen Lieferstopp vorbereite, um die Schwere des möglichen Schocks abzuschwächen, betonen die Konjunkturforscher.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg