Dow: Chemiekonzern bezieht Pyrolyseöl von Fuenix Ecogy

05.09.2019

Produktionsstandort in Terneuzen (Foto: Dow)Produktionsstandort in Terneuzen (Foto: Dow)

Am Standort im niederländischen Terneuzen will der Chemiekonzern Dow (Midland, Michigan / USA) künftig Pyrolyseöl aus Kunststoffabfällen für die Polymerproduktion einsetzen, das von Fuenix Ecogy Group (Weert / Niederlande; https://fuenix.com) geliefert wird. Die US-Amerikaner haben sich freiwillig verpflichtet, bis 2025 mindestens 100.000 t recycelte Kunststoffe weiter zu verarbeiten.

„Wir glauben, dass Kunststoffe zu wertvoll sind, um als Abfall verloren zu gehen", sagte Diego Donoso, Business President von Dow Packaging & Specialty Plastics.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg