DS Smith: Verpackungskonzern plant Trennung von Kunststoffsparte

12.12.2018

Kunststoffprodukte werden künftig wohl nicht mehr Teil des Produktportfolios sein (Foto: DS Smith)Kunststoffprodukte werden künftig wohl nicht mehr Teil des Produktportfolios sein (Foto: DS Smith)

Nach Abschluss der seit Juni 2018 laufenden „strategischen Prüfung" strebt der Verpackungskonzern DS Smith (London / Großbritannien) nun den Verkauf des vergleichsweise kleinen Konzernteils „Plastics" an. Entsprechend wurde der Bereich im Geschäftsbericht für das 1. Halbjahr 2018/2019 bereits als aufgegeben klassifiziert.

Das Kunststoffgeschäft habe sich mit einem Umsatzplus von 2 Prozent auf 182 Mio GBP (203 Mio EUR) weiterhin gut entwickelt, während die kurzfristige Rentabilität aufgrund der höheren Polymerpreise gelitten habe, geht aus den aktuellen Zahlen hervor.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg