DSM: Technische Kunststoffe verlieren an Boden

12.08.2019

Compoundierwerk von SRF im indischen Pant Nagar (Foto: DSM)Compoundierwerk von SRF im indischen Pant Nagar (Foto: DSM)

Die nach diversen Abspaltungen insbesondere der Vorprodukte Caprolactam und Acrylnitril verbleibenden kunststoffrelevanten Sparten des Chemiekonzerns DSM (Heerlen / Niederlande) haben im ersten Halbjahr 2019 kein sonderlich gutes Bild abgeliefert. Der Umsatz der drei im Hauptsegment „Materials" zusammengefassten Subsparten „Engineering Plastics" (Polyamide, Polyester), „Resins & Functional Materials" (Beschichtungen, Lacke, 3D-Druck) sowie „Dyneema" (Fasern) sank in den ersten sechs Monaten um 4 Prozent auf 1,43 Mrd EUR. Dabei schnitt das zweite Quartal mit einem Rückgang von 6 Prozent schlechter ab als das erste.

DSM begründet den Umsatzrückgang mit einer um 5 Prozent rückläufigen Absatzmenge, die nur teilweise von positiven Währungseffekten aufgefangen wurde. Aktuell weiten die Niederländer die Präsenz in Indien mit der Übernahme der Polymeraktivitäten des Mischkonzerns SRF (Gurgaon, Haryana / Indien) aus.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg