DZ Bank Studie: Mittelstand setzt verstärkt auf Europa-Geschäft

12.12.2022

DZ Bank-Umfrage: Fast zwei Drittel der deutschen Mittelständler wollen ihr Lieferantennetzwerk verbreitern (Foto: Panthermedia/ake1150sb)DZ Bank-Umfrage: Fast zwei Drittel der deutschen Mittelständler wollen ihr Lieferantennetzwerk verbreitern (Foto: Panthermedia/ake1150sb)

Der deutsche Mittelstand will sich in den nächsten Jahren verstärkt auf das Geschäft innerhalb Europas konzentrieren. Das ergab eine branchenübergreifende Sonderumfrage der DZ Bank (Frankfurt am Main) unter rund 1.000 mittelständischen Unternehmen. Gefragt wurde nach der Widerstandsfähigkeit der Lieferketten und der Zuverlässigkeit der Warenströme. Demnach will sich nahezu ein Drittel der Befragten stärker auf das Geschäft innerhalb Westeuropas konzentrieren, um sich wirtschaftlich vom Funktionieren globaler Lieferketten unabhängiger zu machen.

Laut der DZ-Bank-Studie wollen dies ebenso mehr als 40 Prozent der Unternehmen aus der Chemie-, Pharma- und Kunststoffindustrie und planen, ihre Vorprodukte künftig vermehrt dort einzukaufen und ihre Produkte stärker dort zu fertigen, wo sie auch verwendet werden.

Mehr als jedes fünfte der befragten Unternehmen gab an, dass Ost- und Mitteleuropa in seinen Lieferketten eine größere Rolle spielen werde als bisher. Vor allem Länder wie Polen, Tschechien und die Slowakei dürften in dieser Hinsicht an Bedeutung gewinnen, schreiben die Autoren der Studie. Auch jedes dritte Unternehmen aus der Chemie-, Pharma- und Kunststoffindustrie will seine Lieferbeziehungen und Produktionen in dieser Region ausbauen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2023 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg