Edding: Stifthersteller erleidet Ergebniseinbruch im ersten Halbjahr 2019

09.08.2019

Edding ist insbesondere für Permanentmarker bekannt (Foto: edding)Edding ist insbesondere für Permanentmarker bekannt (Foto: edding)

Der für die Permanentmarker bekannte Stiftehersteller edding (Ahrensburg) kämpft mit einem Absatzeinbruch sowie einem verspäteten Verkaufsstart zweier Produktlinien. Dadurch blieb der Umsatz mit 69,7 Mio EUR im ersten Halbjahr 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum lediglich stabil (68,4 Mio EUR). Das Ebit gab um die Hälfte auf 3,2 Mio EUR nach. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen nun mit 140 bis 150 Mio EUR Umsatz statt jeweils 5 Mio EUR mehr. Das Ebit-Ziel liegt nun zwischen 7 und 11 Mio EUR statt 12 bis 15 Mio EUR.

Ursache für den mauen Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2019 ist im Wesentlichen der Nachfrageeinbruch in Argentinien, wodurch die dortige Tochtergesellschaft edding Argentina wohl im Gesamtjahr einen Verlust in Höhe von 3 Mio EUR anhäufen wird, prognostiziert der Mutterkonzern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg