ElringKlinger: Ergebnis bricht 2018 um fast ein Drittel ein

01.03.2019

Ein Arbeiter in der Produktion von Kunststoffteilen für Nutzfahrzeuge (Foto: ElringKlinger)Ein Arbeiter in der Produktion von Kunststoffteilen für Nutzfahrzeuge (Foto: ElringKlinger)

Beim Automobilzulieferer ElringKlinger (Dettingen) hätte das Geschäftsjahr 2018 besser laufen können: Zwar stieg der Umsatz laut vorläufigen Zahlen um 2 Prozent auf knapp 1,7 Mrd EUR. Doch das Ebit (vor Kaufpreisallokation) brach um 29 Prozent auf gut 100 Mio EUR ein. Folgerichtig schlägt der Vorstand vor, in diesem Jahr keine Dividende auszuschütten.

Auf den Umsatz drückten Währungseffekte (-2,6 Prozent) sowie der Verkauf des Abgasnachbehandlungs-Bereichs in Form der Schweizer Hug-Gruppe (-2,7 Prozent). So gesehen, lässt sich der Umsatzzuwachs von 2 Prozent noch als Erfolg werten. Ganz anders sieht es dagegen beim Ebit aus: Der Einbruch um fast ein Drittel lag einerseits an den Zöllen auf Stahl und Aluminium in der NAFTA-Region. Andererseits brachte das hohe Preisniveau der Kunststoffe keinerlei Entlastung.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg