Epsan: Türkischer Compoundeur weitet Engagement in Westeuropa aus

23.09.2019

Die Compounds können als Metallersatz eingesetzt werden (Foto: Epsan)Die Compounds können als Metallersatz eingesetzt werden (Foto: Epsan)

Der türkische Compoundeur Epsan (Bursa) hat in der südfranzösischen Stadt Lyon ein Vertriebs- und Support-Center eröffnet. Man strebe Wachstum in der europäischen Auto- und E&E-Branche an, so das Unternehmen. Das türkische Unternehmen produziert in seinen beiden Werken in Bursa Compounds aus PA 6, PA 6.6, PBT, PET und PPA.

Im Januar 2014 eröffnete Epsan in Dortmund das erste Vertriebs- und Support-Center im Ausland. Es folgten Niederlassungen in Barcelona und Mailand. Eigenen Angaben zufolge beschäftigt das 1976 gegründete Unternehmen 140 Mitarbeiter und vertreibt die technischen Compounds in 39 Ländern weltweit.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg