Eriks: Industriekonzern baut Fertigung mit Ultimaker-Druckern aus

17.04.2020

3D-Fertigung bei Ultimaker in den Niederlanden (Foto: Ultimaker)3D-Fertigung bei Ultimaker in den Niederlanden (Foto: Ultimaker)

Der auf Maschinenbauelemente und technische Dienstleistungen für diverse Industriesegmente spezialisierte niederländische Mischkonzerns Eriks (Alkmaar / Niederlande) baut im Hauptwerk Alkmaar mit mehreren 3D-Druckern von Ultimaker (Geldermalsen / Niederlande) die Möglichkeiten zur additiven Fertigung aus. Ziel sind vor allem Ersatz-, in geringerem Umfang auch Erstausrüstungsteile. In Alkmaar angesiedelt ist auch eine Reinraumfertigung von Kunststoffteilen für die Lebensmittelindustrie.

Eriks nutzt die zusätzlichen Ultimaker „S5"-Maschinen, um Kunden beim Co-Engineering von Teilen schneller und mit mehr Designfreiheit zu unterstützen, als dies mit Spritzgießverfahren möglich wäre. Daneben nutzt der Konzern die Technologie auch zur Herstellung von Produktionshilfsmitteln und Elementen für den Arbeitsschutz in den eigenen Produktionsanlagen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg