Ethylen: Französische Naphthachimie fährt Cracker herunter

14.04.2022

Den Mitarbeitern am französischen Petrochemie-Standort Lavéra stehen unruhige Tage bevor (Foto: Kem One)Den Mitarbeitern am französischen Petrochemie-Standort Lavéra stehen unruhige Tage bevor (Foto: Kem One)

Ein Leck in der Versorgung mit Meerwasser zur Kühlung hat zur Abschaltung des Crackers im französischen Lavéra geführt. Seit dem 10. April 2022 arbeitet Betreiber Naphthachimie daran, die Anlage geordnet herunterzufahren, was bis Mittwoch dauern kann. Damit verbunden ist laut Unternehmen eine Abschaltung aller Anlagen an dem Standort nahe Marseille.

Welche Folgen der Ausfall haben und wie lange er dauern wird, ist noch nicht klar. Am Standort betreibt Ineos (London / Großbritannien) eine Linie für PE-HD, die derzeit aber in Wartung steht. Hinzu kommt eine Produktion von Ethylenoxid. Total Petrochemicals and Refining (Brüssel / Belgien) ist mit einer Polypropylen-Erzeugung vertreten. Beide Konzerne halten jeweils hälftige Anteile an Naphthachimie. Am stärksten betroffen jedoch könnte Kem One (Lyon / Frankreich) sein, das in der PVC-Strecke auf die Versorgung mit Ethylen angewiesen ist.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg