Fischer: Befestigungssysteme gleichen Automotive-Minus aus

12.03.2020

Steigende Erlöse der Sparte Befestigungssysteme glichen die Automobilschwäche aus (Foto: Fischer)Steigende Erlöse der Sparte Befestigungssysteme glichen die Automobilschwäche aus (Foto: Fischer)

Im Geschäftsjahr 2019 hat die Unternehmensgruppe Fischer (Waldachtal) den Wachstumstrend fortgesetzt. Dabei konnte sich der Dübelspezialist vor allem auf das Geschäft mit seiner Kernsparte „Befestigungssysteme“ verlassen, die ein Wachstum von 6 Prozent meldete. Der Gesamtumsatz der Gruppe stieg um 23 Mio EUR auf 887 Mio EUR und wäre wohl noch höher ausgefallen, wenn nicht der Absatz in der Sparte „Automotive" schwächeln würde. Hier gingen die Erlöse um 8 Prozent zurück, was Fischer mit der Rezession in der Automobilindustrie begründet. 

Im laufenden Geschäftsjahr will Fischer die Umsatzmarke von 900 Mio EUR knacken, eine Ansage, die angesichts von Risiken durch die Auswirkungen des Coronavirus und möglicher Rezessionen jedoch unter Vorbehalt steht.
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg