Forschung: Mehr Kunststoff im Elektromotor erhöht dessen Effizienz

07.02.2019

Direktgekühlter Elektromotor mit Kunststoffgehäuse (Abb: Fraunhofer ICT)Direktgekühlter Elektromotor mit Kunststoffgehäuse (Abb: Fraunhofer ICT)

Bei modernen Elektromotoren den Kunststoffeinsatz weiter zu erhöhen, daran arbeitet derzeit ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie (ICT, Pfinztal) und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT, Karlsruhe) im Kooperationsprojekt „DEmiL", kurz für „Direktgekühlter Elektromotor mit integralem Leichtbaugehäuse".

Sie haben einen Prototypen eines Elektromotors mit Kunststoff- statt Metallgehäuse entwickelt, wodurch das Gewicht sank und zugleich die Leistungsdichte und Effizienz des Antriebs gegenüber modernen Motoren stieg.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg