Gasversorgung: Interview mit dem Energierechtler Dr. Stefan Altenschmidt

07.06.2022

Energierechtsexperte: Dr. Stefan Altenschmidt (Foto: Kanzlei Luther)Energierechtsexperte: Dr. Stefan Altenschmidt (Foto: Kanzlei Luther)

KI: Im Falle einer Gasknappheit will der Staat (über die Bundesnetzagentur (BNetzA) entscheiden lassen, welches Unternehmen noch Gas erhält und bei wem die Zufuhr gekappt wird. Ist eine solche „Energie-Triage“ rechtens?

Dr. Stefan Altenschmidt: Ja, das ist sie. Wer lebenswichtige Güter produziert, hat in einer Krisen- und Kriegswirtschaft schon immer den Vorrang. In einer Gasmangellage muss der Staat die lebensnotwendige Versorgung von Wirtschaft und Bevölkerung sicherstellen.

KI: Nach welchen Kriterien wird die BNetzA ihre Entscheidung treffen?

Altenschmidt: Die BNetzA ist auf ihre gesetzliche Aufgabe als Bundeslastverteiler schlecht vorbereitet. Ihr fehlen etwa Daten zu lebensnotwendigen Produktionsbereichen. Deshalb möchte sie aktuell eher Kriterien wie Anlagengrößen und zu erwartende Schäden berücksichtigen.

KI: Was können Unternehmen tun, um als „systemrelevant“ zu gelten?

Altenschmidt: Systemrelevante Gasverbraucher aus der lebensnotwendigen Produktion müssen ihre Betroffenheit bei der BNetzA und den Gasnetzbetreibern sowie den Versorgern hinterlegen. Wer sich jetzt nicht meldet, wird im Chaos einer Gasmangellage kaum gehört werden.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg